Verdienstkreuz Erster Klasse für Prälat Kohler - 18. Juli 2005

Morgen wird wieder einmal das Engagement einiger Bayern gewürdigt. Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber hat den Augsburger Prälat Konstantin Kohler fürs Bundesverdienstkreuz Erster Klasse vorgeschlagen. Wilhelm Gehr, Martin Hümmer, Manfred Krug und Dr. Bärbel Strunck bekommen's am Band.

Prälat Konstantin KohlerPrälat Konstantin Kohler (65) engagiert sich insbesondere für die Belange des pastoralen Lebens der Diözese Augsburg. Als Generalvikar des Bischofs von Augsburg bis 2003 hatte er die komplette Verantwortung für die pastorale und strukturelle Entwicklung innerhalb der Diözese. Unter seiner Leitung wurde ein neues Konzept zur optimalen Versorgung der Bevölkerung mit Seelsorgern entwickelt. Durch sein Engagement in der Aus- und Fortbildung konnte im September 2003 das „Haus Katharina von Siena”, ein Institut für Aus- und Fortbildung aller pastoralen Berufsgruppen, eingeweiht werden. Prälat Konstantin Kohler war von 1993 bis 2003 Mitglied im Priester- und Pastoralrat der Diözese, Vorsitzender der Kommission für Personalangelegenheiten, Mitglied im Beirat und Vorsitzender der Prüfungskommission der bischöflichen Fachakademie in Neuburg sowie Mitglied im Aufsichtsrat der Seitz- und Auer Verlags GmbH sowie der St. Ulrich Verlags GmbH. Zudem war der Prälat Vorsitzender der Kommission „Katholische Tageseinrichtungen für Kinder” sowie Vorsitzender des Kuratoriums City-Seelsorge. Er ist Mitglied im Diözesansteuerausschuss sowie Mitglied der jeweiligen Prüfungskommissionen und seit 2002 Beauftragter für das ständige Diakonat. Bis Juni 2004 war er stellvertretender Generalvikar. Seit dieser Zeit ist Konstantin Kohler ständiger Vertreter des Diözesanadministrators sowie in der Augsburger Diakonatskommission der Diözese.


Die feierliche Zeremonie wird morgen Vormittag (11 Uhr) im Bayerischen Innenministerium am Odeonsplatz stattfinden. Herzlichen Glückwunsch!